Entscheidungen korrekt treffen

human design authority decision path
Im Human Design ist die Autorität das größte Geschenk für uns Menschen und der Schlüssel auf dem Weg zu sich Selbst. Die Autorität ist der Entscheidungsmechanismus, den ein jeder von uns hat. Mir ist kein anderes System bekannt, dass uns erklärt, wie wir für uns korrekte Entscheidungen im Leben treffen können. Die Magie des Lebens beginnt, wenn wir unserer Autorität vertrauen. Vor kurzem habe ich mir selber die Frage gestellt, ob ich in einer bestimmten Situation wirklich nach meinem eigenen Typ, Strategie und Autorität gehandelt habe. Dabei ist mir wieder klar geworden, wie herausfordernd es doch ist, sein Human Design im Alltag zu leben. Besonders am Anfang im eigenen Human Design Experiment ist es oftmals verwirrend und unklar, wie der Mechanismus wirklich funktioniert.

Die Autorität

Es gibt zunächst die innere Autorität, welche die meisten Menschen haben und somit Entscheidungen basierend auf ihren eigenen inneren Mechanismus treffen. Die äußere Autorität ist sehr selten und braucht, um Entscheidungen zu treffen viel Zeit, Geduld und die Interaktion mit anderen Menschen. Der Mechanismus der inneren Autorität ist abhängig von den Zentren, die im Chart definiert sind. 50 % der Menschheit haben ein definiertes emotional Zentrum. Daher trifft die Hälfte aller Menschen ihre Entscheidungen basierend auf ihrer emotionalen Welle. Dann gibt es noch die Bauchstimme, die Milzstimme, das Ego und das Selbst als innere Autorität. Der allerwichtigste Punkt zum Thema Autorität ist der Aspekt, dass der Verstand nicht dafür da ist, Entscheidungen zu treffen. Viele Menschen versuchen aus dem Kopf heraus sich zu entscheiden. Das führt mehrheitlich zu nicht idealen Entscheidungen, die im Nachhinein bereut werden. Es kostet unglaublich viel Energie, diese Entscheidung im Nachhinein zu korrigieren.

Mein eigenes Experiment

Als Reflektor habe ich eine äußere Autorität. Der Grund dafür ist, dass ich keine definierten Zentren habe und somit auch keine innere Autorität. Für mich heißt es mindestens 28 Tage zu warten, bevor ich mich entscheide. Das bedeutet, ich brauche eine Menge Geduld und Verständnis von anderen Menschen, bis ich mich schlussendlich entscheiden kann. Geduld ist nicht gerade meine Stärke. Bei großen Entscheidungen benötige ich weit mehr Zeit als die 28 Tage. Für meine Entscheidung Deutschland zu verlassen habe ich über 2 Jahre gebraucht. Solange ich keine Klarheit habe, hole ich mir Informationen und Eindrücke von außen, ohne mich davon manipulieren zu lassen. Irgendwann macht es dann klick in mir und es ist mir klar, wie ich mich entscheide. Mir ist es anfangs echt schwergefallen, aus meinem Kopf herauszukommen und meiner eigenen Autorität zu vertrauen. Der Verstand kann uns mit unendlich vielen Zweifeln bombardieren. Er möchte auch gar nicht, dass wir unserer Autorität vertrauen, weil er sonst Einfluss verliert. Dieser Einfluss kommt aus dem Nicht-Selbst. Das Nicht-Selbst möchte sich natürlich erhalten und so entsteht die Spannung zwischen Verstand und der eigenen Autorität.

human design authority decision marma therapy

Mein aktueller Entscheidungsprozess

Auf Sri Lanka habe ich eine Marma Therapie von einem Freund bekommen und diese 1,5 Stunden haben mich tief beeindruckt. Marma ist eine uralte indische Technik, um den Körper zu heilen. Nach der Behandlung habe ich mich so gut gefühlt und mein Körper war wie neu ausgerichtet. Nach mehr als 28 Tagen und viel diskutieren mit meinen Freunden habe ich den klaren Impuls gespürt zusätzlich zum Human Design ein Marma Therapeut zu werden. Das ist jetzt nicht ganz einfach, weil diese alte Kunst mit großer Achtsamkeit gelehrt wird und es nur noch wenige traditionelle Meister gibt. Normalerweise muss der Schüler viele Jahre Kalari praktizieren, bevor er in die Marma Techniken eingeweiht wird. Kalari ist die indische Kampfkunst, aus der die Marma Therapie entstanden ist.

Leider hatte ich keinerlei Anhaltspunkte, wie ich einen Meister finde. So habe ich im Internet alle möglichen Webseiten, die Marma in Indien anbieten, angeschrieben. Viele habe ich nicht gefunden und alle bis auf eine Person haben mir nicht geantwortet oder pauschal abgelehnt. Nachdem ich so begeistert war, dass mich jemand unterrichten möchte, habe ich direkt zugesagt. Nach der Entscheidung hatte ich immer wieder Zweifel, ob ich nicht noch hätte warten sollen. Ich hatte aber keine Alternative zu dem Zeitpunkt. Schließlich war er der einzige, der bereit war, mich zu unterrichten. So waren mal meine Gedanken.

Beginn der Marma Ausbildung

Drei Tage nachdem ich die Zusage gegeben hatte, haben wir mit der Theorie begonnen. Nachdem ich zu dem Zeitpunkt noch in Sri Lanka war, hat er mich online über Zoom unterrichtet. Nach 2 Monaten Theorie würde ich ihn für 1 Monat in Indien besuchen kommen und mit dem praktischen Teil der Ausbildung anfangen. Die Ausbildung kostet 1600 Dollar und dauert 1 Jahr. Bereits in der ersten Stunde hat er angefangen, mich zu manipulieren. Ich solle ein Marma Zentrum in Deutschland eröffnen und wir zusammen bringen Marma in die Welt. Anfangs sah ich das eher als Versuch, mich zu motivieren. Leider wurde es mit den darauffolgenden Stunden nicht besser und teilweise hatte ich das Gefühl wir reden 50 % der Zeit darüber, wie wir Marma verkaufen können.

Als wir dann über meinen ersten Aufenthalt in seinem Zentrum gesprochen hatten, erklärte er mir, die Kosten für die Unterkunft sind nicht in den Kurskosten enthalten. Das war für mich im ersten Moment auch in Ordnung. Als er mir erklärt, dass die Kosten für die Unterkunft 1800 Dollar betragen, war es das nicht mehr. Zudem wurde es immer seltsamer mit ihm und er wollte von mir, dass ich ihm dabei helfe mehr deutsche Kunden zu gewinnen. Er wollte auch, dass ich während dem Aufenthalt bei ihm an seiner Webseite arbeite. Er hatte mir auch eine Provision von 100 Dollar angeboten für jeden deutschen Kunden, den ich in sein Zentrum bringe. Das war alles sowas von nicht das, was ich gesucht hatte. Trotzdem hatte ich gefühlt keine andere Wahl, weil ich keinen anderen Lehrer wusste.

human design authority decision train india

In Indien angekommen

Ich bin in Chennai im Süd-Ost von Indien gelandet und bin 4 Tage in der Stadt geblieben. Im Anschluss bin ich nach Kochi in den Süd-Westen mit dem Zug gefahren. In Kochi hatte ich eine Unterkunft über Airbnb für 3 Nächte gebucht. Danach wollte ich noch nach Goa, bevor ich ganz in den Süden zu meinem Ausbilder fahre. Ich habe Kochi bis jetzt nicht verlassen und bin noch immer in der gleichen Unterkunft. Es hat sich herausgestellt, dass einer meiner Gastgeber ein Marma Therapeut ist und wir uns direkt super gut verstanden. Eines Abends habe ich meinen neuen Freunden meine Situation mit dem Lehrer erzählt und sie haben beide ihre Bedenken geäußert. Dieses Gespräch hat mir die Augen geöffnet und mir wurde klar, ich muss die Ausbildung abbrechen. Sie würden mir auch helfen, einen neuen Lehrer zu finden.

Am nächsten Tag habe ich versucht ihn zu erreichen, aber er meinte nur er habe keine Zeit. Das hat er öfter so gemacht und genervt davon hab ich ihm per WhatsApp erklärt, dass ich das Training mit ihm nicht fortsetzten werde. Er soll mir bitte 1400 Dollar zurück überweisen und die 200 Dollar kann er für seinen Aufwand behalten. Am nächsten Tag hat er mich angerufen und wollte mich überzeugen, das Training weiterzuführen. Es ist nur mein Verstand, der zweifelt, meinte er. Worauf er mir noch mehr Kurse angeboten hat. Diese Kurse müsste ich auch nicht bezahlen. Aus meiner Sicht wurde es immer noch seltsamer. Ich hatte eingewilligt nochmal darüber zu schlafen und ich würde mich in ein paar Tagen bei ihm melden.

Auf zur Polizei

Ein paar Tage später habe ich meinen Ausbilder nochmals per WhatsApp erklärt, dass ich das Training nicht fortsetzen werde. Ich hatte absolut keine Lust mehr, mit ihm zu telefonieren, weil er so manipulativ ist. In seiner Antwort hat er mich nur auf seine Webseite und die Widerrufsrechte verwiesen. Darauf hab ich ihn angerufen, während meine Freunde daneben gesessen sind. Er war total aggressiv und hat mir sogar am Telefon gedroht, ich solle mich nicht mit ihm anlegen. Nach dem Telefonat bin ich mit meinen Freunden zur Polizei und ich habe ein Verfahren wegen Betrugs gegen ihn eingeleitet. Der Fall ist immer noch am Laufen und mal schauen wie das Ganze ausgehen wird.

human design authority decision friends kevin siyad

Was ich gelernt habe

Diese Erfahrung war wiedermal eine Lehre für mich und hat mir ganz klar gezeigt, was passiert, wenn ich aus der Ungeduld heraus eine Entscheidung treffe. Ich habe 28 Tage gewartet mit dem Entschluss, ob ich Marma lernen möchte oder nicht. Ich habe nicht gewartet, ob ich mit diesem Lehrer die Ausbildung machen möchte oder nicht. Bei meinem nächsten Versuch werde ich auf alle Fälle mindestens 28 Tage warten, bevor ich mich auf den neuen Lehrer einlasse oder nicht.

Mir ist es wichtig an diesem Beispiel zu zeigen, wie entscheidend es ist den eigenen Mechanismus mit Typ, Strategie und Autorität zu üben. Bei großen Entscheidungen im Leben ist der Druck oftmals enorm. Das kann sehr leicht zu nicht korrekten Entscheidungen führen. Auch wenn es passieren sollte, ist es kein Schlamassel, sondern nur eine Erinnerung lieber nach unserem Typ, Strategie und Autorität zu leben.

Lebe nach Typ, Strategie und Autorität und du ersparst dir lästige Umwege

Dein Kevin

Letzte Blogbeiträge

Schaltkreise im Human Design

Schaltkreise im Human Design

Die Schaltkreise im Human Design gruppieren die Kanäle und geben diesen übergeordneten Themen. In dem Post gebe ich dir eine Übersicht dazu.

Folge deinem individuellen Weg

Folge deinem individuellen Weg

Human Design fordert uns auf, die Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen und ein authentisches Leben nach unserem Design zu leben.

Einkaufswagen
Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb!
Weiter einkaufen
0