Human Design hat mein Leben verändert

veraenderung

Meine eigene Analyse hat sich für mich, wie eine riesengroße Befreiung angefühlt. Ich habe mich total in den Aussagen wiedergefunden und es hat mir ein besseres Verständnis über mich gegeben. Als Reflektor, die ca. 1 % der Bevölkerung ausmachen, hatte ich immer das Gefühl anders zu sein und habe mich immer versucht in die homogenisierte Gesellschaft einzufügen. Durch die Analyse wurde mir das erste Mal im Leben  bewusst, dass ich komplett anders funktioniere als die meisten anderen Menschen. Jeder Mensch ist einzigartig, nur gibt es eine gewisse Verteilung der Typen und die meisten sind unsere lieben Generatoren mit ca. 68 %. Unsere Welt ist von und für Generatoren gemacht und als Reflektor ist das so überhaupt nicht mein Ding.

Dekonditionierungsprozess

Ich habe meine Analyse innerhalb der ersten 4 Wochen nachdem ich sie erhalten habe mindestens 5 Mal angehört. Immer wieder habe ich neue Aspekte rausgehört und versucht das Wissen zu verinnerlichen. Zudem bin ich der Frage nach „Was bedeutet das jetzt für mich?“. Mir wurde relative schnell klar, dass ich mein Leben grundlegend verändern sollte, um ein erfülltes Leben zu leben. Dafür habe ich begonnen alle Dinge, die mich ausgemacht haben zu hinterfragen und zu schauen, ob ich das mache, weil es zu mir passt oder ist es nur eine Konditionierung. Als Reflektor ist Geduld und Langsamkeit ein wichtiger Schlüssel im Leben. Puh und beides waren nicht gerade meine Stärken. Hier kommt das sogenannte Nicht-Selbst ins Spiel.

Das Nicht-Selbst

In allen offenen, also weisen Zentren haben wir als Menschen die Möglichkeit am meisten zu lernen. Wir werden in diesen Zentren auch am stärksten konditioniert. Jede Handlung aus den weisen Zentren heraus, welche nicht nach Typ, Strategie und Autorität getan werden, sind als Nicht-Selbst Handlungen zu bezeichnen. Die meisten Menschen leben aus ihrem Nicht-Selbst heraus, weil die Konditionierung so tief sitzt und die Ansteuerung des Nicht-Selbst so schnell geschieht. Es geht bei den offenen Zentren darum zu erkennen, dass das nicht meins ist und es für mich eine Lernaufgabe ist. Haben wir die Lernaufgabe gemeistert, können wir in den Themen potenziell weise werden und anderen Menschen damit helfen.

Als Beispiel

Ein Mensch mit einer offenen Wurzel ist sehr empfänglich für Stress und Druck von außen. Solche Menschen erledigen ihre Arbeit sofort, weil ein Berg von Arbeit für sie unglaublich viel inneren Stress auslöst. Der Chef sieht, dass dieser Mitarbeiter scheinbar super fleißig und gibt ihm direkt noch mehr Arbeit. Dieser bekommt wieder die Krise und arbeitet wieder alles weg. Naja, man kann hier schnell erkennen, dass sich dieses Rad immer weiter drehen wird, bis die Person schließlich vor Erschöpfung zusammen bricht. Die Weisheit entsteht über die Bewusstwerdung mit dem Umgang von Stress, der von außen kommt. Das hat nichts mit mir zu tun. Zudem kann diese Person den Druck und Stress von anderen wahrnehmen und deren Stress aufzeigen.

Neun offene Zentren

Die Aufgabe eines Reflektor ist der Spiegel der Gesellschaft zu sein und daher hat er alle Zentren offen. Als Spiegel ist es wichtig zu erkennen, dass alles, was da rein kommt, nichts mit einem selber zu tun hat. Das hat mir unglaublich geholfen zu verstehen, warum ich manchmal so bin und manchmal so bin, abhängig von den Menschen, die mich umgeben. Zudem habe ich auch erkannt in welchen Themen ich bereits Erfahrungen gesammelt habe und potenzielle Weisheit erlangt habe und in welchen ich noch lernen darf. Mit Druck und Stress, sowie mit den Emotionen umzugehen, war und ist eine echte Herausforderung für mich. Im emotionalen ist die Nicht-Selbststrategie Konflikte aus dem Weg zu gehen. Also eine Vermeidungsstrategie zu nutzen, wenn es unangenehm wird. Das hat sehr oft damit zu tun, die eigene Wahrheit zu sagen und auch dahinterzustehen.

Mein Design leben

Das eigene Design zu leben ist ein längerer Prozess, der nicht von heute auf morgen funktioniert, wie zum Beispiel einen Lichtschalter umzulegen. Dennoch kann ich nach fast 2 Jahren sagen, dass sich die Umstellung lohnt und ich mittlerweile mein eigenes Leben viel mehr achte und schätze. Meine Lebensweise verändert sich Schritt für Schritt auch immer mehr nach meinem Design und ich werde innerlich wie äußerlich eine entspanntere Person. Natürlich rutsche ich auch immer wieder in alte Gewohnheiten oder werde unbewusst konditioniert und tappe in die Nicht-Selbstfalle. Wobei hier auch wichtig ist zu sagen, dass eine Konditionierung nichts Schlechtes ist. Für dieses Thema werde ich noch ein extra Blogeintrag machen.

Beginn dein Human Design zu leben und werde die Person, die du wirklich bist.

Dein Kevin

Letzte Blogbeiträge

Schaltkreise im Human Design

Schaltkreise im Human Design

Die Schaltkreise im Human Design gruppieren die Kanäle und geben diesen übergeordneten Themen. In dem Post gebe ich dir eine Übersicht dazu.

Folge deinem individuellen Weg

Folge deinem individuellen Weg

Human Design fordert uns auf, die Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen und ein authentisches Leben nach unserem Design zu leben.

Einkaufswagen
Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb!
Weiter einkaufen
0